Behandlungsmethoden

In meiner Praxis setze ich folgende Behandlungsmethoden ein:

 

 

 

 

 

Spirituelle Heilweisen



Was verstehe ich unter »spirituell«? 

Spirit – das ist übersetzt der »Geist«. Gemeint ist eine klare Ausrichtung auf Gott
sowie die Geisteshaltung des Dienens als sein Werkzeug. Ich beziehe mich in meiner Arbeit
bewusst auf Gottes Führung und Hilfe. Aufmerksames Zuhören, das respektvolle Gespräch, das (stille) Gebet und Handauflegen
sowie heilsame Klänge - das sind die Hauptwerkzeuge meiner Heilarbeit nach urchristlichem Vorbild.
Ich bin Christ und Mitglied in der EKD (Evangelischen Kirche Deutschland). In meiner Praxis sind mir alle Menschen willkommen die aufrichtig meine Hilfe wollen, ungeachtet ihrer Herkunft, Hautfarbe, Lebensalter und Religionszugehörigkeit.

Besonders biete ich meine Arbeit für Menschen an welche die Erfahrung gemacht haben dass ihnen eine konventionelle Behandlungsmethode nicht oder nicht dauerhaft geholfen hat. Wenn die vielen Möglichkeiten der Schulmedizin an ihre Grenzen gekommen sind und sich trotz dieser Bemühungen beim Patienten kein Heilerfolg eingestellt hat -  dann kann das ein Hinweis darauf sein dass in der Behandlung dieses Menschen ein ganz anderer Ansatz notwendig ist. Möglicherweise kann diesem Menschen mit einer spirituellen Behandlungsweise geholfen werden. 


 

Touch for Health (Kinesiologie)

Es ist möglich Blockaden im Meridiansystem durch das Testen bestimmter Muskeln herauszufinden. Durch das nachfolgende Berühren und Halten von zugeordneten Körperpunkten kann man auf den Energiefluss in den Meridianen Einfluss nehmen und auf einen gesunden Energiefluss hinwirken.

 

Schüßler-Salze

Der Oldenburger Arzt Dr. Wilhelm H. Schüßler (1821-1898) war der Begründer der »Biochemischen Heilweise«. Er ging davon aus dass Krankheiten größtenteils durch einen körperlichen Mangel an Mineralsalzen verursacht seien. Darum gilt es zu erkennen welche Salze dem jeweiligen Menschen fehlen, und ihm diese fehlenden dann zuzuführen (Substitutionstherapie).

 

Aufstellungsarbeit

Das Aufstellen mit Stellvertretern z.B. einer problematischen Familiensituation wurde durch den Psychotherapeuten Bert Hellinger entwickelt und hat sich als systemische Therapie sehr etabliert. Ursprünglich wurden solche Aufstellungen in Gruppen durchgeführt. Es ist aber auch möglich eine Aufstellung im 2-er Setting durchzuführen, wobei Gegenstände oder Matten als Hilfsmittel hinzugenommen werden (können). Sinn einer Aufstellung ist es hilfreiche Erkenntnisse über die Dynamik in einem »System« zu gewinnen, und in diesem System für gesunde Neu-Ordnung und Frieden hinzuwirken. 

 

Dorn-Breuß-Methode

Die Dorn-Methode ist eine manuelle Behandlungsmethode um Fehlstellungen von Wirbeln und Gelenken zu behandeln. Sie wurde ca 1975 von dem süddeutschen Landwirt Dieter Dorn entdeckt und weiterententwickelt. »Verrutschte« Wirbel werden mit einem Daumendruck eingerichtet, wobei die betreffenden Muskeln in Bewegung sein müssen. Häufig wird eine Dorn-Behandlung mit einer Rückenmassage nach Rudolf Breuß kombiniert, bei der man Johanniskraut-Öl verwendet.

 

Releasing

bedeutet »loslassen«, sich von etwas durch Loslassen zu befreien. Bei manchen Menschen stehen unbewusste Überzeugungen, alte Denkmuster oder überkommene Glaubenssätze ihrer Heilung strikt entgegen. Das können Überzeugungen sein wie z.B. »Ich habe halt immer Pech«, »Alle Männer wollen nur das eine« oder »Nur wenn ich krank bin lässt man mich in Ruhe«. Um wirklich gesund zu werden ist es nötig von solchen negativen Denkmustern frei zu werden. Darum geht es in der Releasing-Arbeit.

 

Rogers - Gesprächstherapie

Die klientenzentrierte Geprächstherapie nach Dr. Carl Rogers (1902-1987) basiert auf drei Vorsätzen/Grundpfeilern:

  • bedingungslose positive Wertschätzung des Klienten

  • Empathie (Einfühlungsfähigkeit; die Fähigkeit bzw. das Bestreben, sich in die Erlebnisweise und Erlebniswelt eines anderen Menschen einfühlen zu können)

  • Kongruenz (Aufrichtigkeit, Echtsein, Authentizität).

Des weiteren beinhaltet sie den grundlegenden Gedanken dass der Klient selber der beste »Fachmann« in seiner Angelegenheit ist. Der Therapeut soll lediglich ein Helfer und Unterstützer für ihn sein, damit der Klient zuletzt möglichst selber zu der für ihn richtigen Lösung findet.

 

Fußreflexzonen-Therapie

Für jeden Körperteil und jedes Organ gibt es am Fuß eine Reflexzone, denn unsere beiden Füße sind wie ein verkleinertes Abbild des menschlichen Körpers. Durch die gezielte Behandlung einer Reflexzone kann man das jeweils dazu entsprechende Organ beeinflussen. Eine Fußreflexzonenbehandlung kann auf den gesamten Organismus ordnend und damit heilsam wirken. Sie kann aktivieren und beruhigen. Diese Reflexzonenarbeit am Fuß wurde in Deutschland vor allem durch Hanne Marquardt bekannt.

 

Töne und Klänge, Musiktherapie

Dass Töne und Klänge wohltuend und heilsam sein können das wissen die meisten Menschen. Jeder Ton ist eine Schwingung. Jeder Ton hat eine besondere individuelle Schwingung - wie auch jeder Mensch eine individuelle »Schwingung« hat. Wenn sich ein Mensch bestimmten Schwingungen aussetzt dann können diese in spezieller Weise in und an ihm wirken, im besten Falle wohltuend und heilsam. Ebenfalls wirken Klänge in und an uns wenn wir diese selber machen, sei es mit unserer Stimme oder mit einem Musikinstrument. Hinzu kommt schließlich auch noch die Möglichkeit von Tönen und Musizieren mit anderen Menschen zusammen. Die Freude über ein gutes Miteinander, Kommunikation, Einfühlung und kreatives Sich-Ausprobieren ist hierbei eine zusätzlich heilungsfördernde Beigabe. Das Heilpotential von Tönen und Klängen, von Musik und Musikmachen auf Leib, Seele und Geist ist aller Erfahrung nach riesengroß.

 

Feldenkrais

Feldenkrais - nach ihrem Begründer Moshé Feldenkrais (1904-1984) benannt – ist eine Methode der sanften Körperarbeit. Sie ermöglicht dem Menschen sein Selbstbild, seine Eigenwahrnehmung und seine Bewegungen zu verbessern, und dies auf eine entspannte und angenehme Weise. Die Feldenkrais-Methode kann eine sehr effektive Hilfe sein bei allen funktionellen Störungen des Bewegungsapparates (bei einer funktionellen Störung »funktioniert« eine Bewegung nicht obwohl organisch alles in Ordnung ist – z.B. kann der Betroffene seinen Arm nicht heben obwohl sein Arm und seine Schulter unversehrt sind).

Es gibt in der Feldenkrais-Arbeit zwei verschiedene Vorgehensweisen: den Weg über Worte (z.B. im Feldenkrais-Gruppenunterricht) und den Weg über Berührung; das meint: über die Hände ohne viele Worte (so bei den Feldenkrais-Behandlungen). Viele Menschen erfahren durch die Teilnahme am Feldenkrais-Unterricht dass Gesundheit und Wohlbefinden zumindest teilweise erlernbar ist. Feldenkrais-Arbeit ist sehr vielseitig einsetzbar. Sie hat ihren Platz einerseits in der Erwachsenenbildung, in der Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation sowie in der Körperarbeit von Musikern und Leistungssportlern. Auf der anderen Seite hat sie im therapeutischen Bereich eine breite Anwendungsmöglichkeit, so z.B. in Bereichen der Orthopädie, Neurologie, Gerontologie und Psychosomatik.

 

Light Grids-Therapie nach Damien Wynne®

Damien Wynne ist ein Heiler und spiritueller Lehrer aus Irland welcher eine tiefgehende Bewusstseins- und Energiearbeit lehrt, seine »Lichtgitter-Arbeit« (»Light Grids«). In dieser Arbeit geht es darum von alten »Lasten« und behindernden Einschränkungen frei zu werden und ganz in seine eigene Kraft und Authentizität hineinzuwachsen. Die Lichtgitter-Arbeit geschieht in ständiger Anbindung an die höchste göttliche Weisheit (»Gott«). Weiter geht es darum sein Potential entfalten zu können, es verantwortungsbewusst zu leben und in die Welt zu bringen.

 

Hypnosetherapie

In einer Hypnosebehandlung wird dem Patienten zunächst geholfen sich in einen Trance-Zustand zu versetzen. Unter Trance versteht man einen Bewusstseinszustand bei dem in tiefer Entspannung die Aufmerksamkeit ganz nach innen gerichtet ist. Die Tore zum Unterbewusstsein sind dabei weiter geöffnet als sonst. Der amerikanische Psychotherapeut Milton H. Erickson (1901-1980) sah das Unterbewusstsein als eine unerschöpfliche Ressource zur kreativen Selbstheilung an und bereitete der modernen Hypnosetherapie den Weg. In der Hypnosebehandlung wird ein Trance-Zustand geschaffen um diesen therapeutisch zu nutzen. Dabei sind die Worte, das Sprechen das Hauptwerkzeug des Behandlers. In einem Zustand tiefer Entspannung und gleichzeitig wacher Aufmerksamkeit nach innen können Worte und innere Bilder tief in das Unterbewusstsein des jeweiligen Menschen einsinken und dort heilsame Veränderungen bewirken. Von dort breitet sich die Wirkung weiter aus auf das gesamte Körpergeschehen.

 

Bachblüten

Der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886-1936) war ein Pionier der ganzheitlichen Heilkunde. Er sah das Seelenleben, das Denken und Verhalten des Menschen als entscheidenden Faktor für Gesundheit oder Krankheit des betroffenen Menschen an. Auf dieses ordnend und heilsam einzuwirken war sein oberstes Anliegen. Edward Bach entdeckte dass bestimmte Blüten von Wildpflanzen (medizinisch zubereitet) auf bestimmte Zustände im seelischen Leben und in der Persönlichkeit des Menschen eine harmonisierende und heilsame Wirkung haben. So entstand seine Bachblüten-Therapie.

 

Farben

Farben schaffen einen unmittelbaren Zugang zur menschlichen Psyche und Gefühlswelt, und damit weiter zum gesamten menschlichen Organismus. Ähnlich wie Klänge können sie tiefgreifenden Einfluss auf ein Heilungsgeschehen nehmen. Ich verwende Farbbrillen sowie eine Farblichtlampe, durch welche ein Patient mit farbigem Licht bestrahlt werden kann.